Louis vs. Walcott

Joe Louis vs. Jersey Joe Walcott

Joe Louis und Jersey Joe Walcott kämpften zwei Mal um den Titel des Schwergewichtsweltmeisters der National Boxing Association gegeneinander. Am 5. Dezember 1947 forderte Jersey Joe Walcott den Schwergewichtsweltmeister Joe Louis im Madison Square Garden in New York heraus. Louis konnte den Kampf mit geteilter Punktentscheidung nach 15 Runden für sich entscheiden. Rund ein Jahr später, am 25. Juni 1948, kam es im Yankee Stadium in der Bronx zum Rückkampf der beiden. Den Rückkampf konnte Louis ebenfalls für sich entscheiden – durch K.O. in der elften Runde.

Der US-amerikanische Boxer Joe Louis war Weltmeister im Schwergewicht von 1937 – 1949. In dieser Zeit dominierte er das Schwergewicht mit 26 erfolgreichen Titelverteidigungen. Er ist damit der Boxer der am längsten ununterbrochen Weltmeister war. Er gilt als einer der größten Boxer aller Zeiten, der auf jeder „All Time Great“-Liste erscheint. Seine Kampfbilanz liegt bei 66 Siegen in 69 Kämpfen bei 3 Niederlagen.

Der US-amerikanische Boxer Jersey Joe Walcott (49 Siege in 70 Kämpfen bei einem Unentschieden und 20 Niederlagen) war von 1951 bis 1952 Weltmeister im Schwergewicht.

Joe Louis wie auch Jersey Joe Walcott wurden im Jahr 1990 in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen.

Louis vs. Walcott
Original
1948
Stanley Weston
75 x 55 cm
Öl auf Karton

Das Kunstwerk ist auf der Titelseite des Ring Magazine, März 1948, abgebildet.